Österreichischer Pflege- und Betreuungspreis, Studienpräsentation zu Bedarfsprognose Pflegepersonal und zur Finanzierung der Langzeitpflege, Symposium zum 12. Informationen zur allgemeinen Lage in Niedersachsen finden Sie hier. 8 V. Außenprüfung 9 1. Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, mit der die COVID-19-Einreiseverordnung geändert wird (PDF, 437 KB). Coronavirus und Risikogruppen Wer zählt zu Coronavirus-Risikogruppen? Weitere Informationen und ein FAQ zur App finden Sie auf der Seite coronawarn.app. Der Hauptsitz des Robert Koch-Instituts (RKI) in Berlin. 8. Nr. Corona ist allgegenwärtig. In diesen Sitzungen kommen alle relevanten Ressorts und Einsatzorganisationen zusammen und beraten über die weitere Vorgehensweise. Download (PDF, 0,08 MB) 36. März 2021 verlängert. Erlass von Allgemeinverfügungen zur Anordnung von Maßnahmen zur Beschränkung des Einsatzes von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in fleischverarbeitenden Betrieben zum Zwecke der Bekämpfung des neuartigen Corona-Virus SARS-CoV-2 (erlassen am 13. GVBl. Ebenfalls neu: Das Krankengeld soll es nun auch geben, wenn Schulen und Kitas geschlossen sind oder der Zugang eingeschränkt ist. Bisher wurden dafür von Bund und Ländern verschiedene Gesetze, Verordnungen und Erlässe verabschiedet. Erkrankte sollten rasch Kontakt aufnehmen zur Hausarztpraxis oder telefonisch zu anderen beratenden Stellen: Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit. Auch für Schwangere mit Vorerkrankungen/vorbestehenden Risikofaktoren (Adipositas, chron. Die Bundesregierung hat in den letzten Tagen zahlreiche weitreichende Maßnahmen beschlossen, die eine weitere schnelle Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus SARS-CoV-2 und der von diesem ausgelösten Erkrankung COVID-19 eindämmen oder Die Corona-Warn-App ist grundsätzlich ab einem Alter von 16 Jahren über die App-Stores der Betreiber beziehbar. 27. Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. B. Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Atmungssystems, der Leber, der Niere, Krebserkrankungen oder Faktoren wie Adipositas und Rauchen scheinen das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf zu erhöhen. Dezember 2020, EU-zugelassene Labors für serologische Tollwutuntersuchungen bei Hunden, Katzen und Frettchen  in Österreich, Reisen mit Hunden, Katzen und Frettchen innerhalb der EU, des EWR und der Schweiz, Reisen mit anderen Heimtieren innerhalb der EU, des EWR und der Schweiz, Einfuhr von Waren tierischen Ursprungs im Reiseverkehr, Expertisezentren für seltene Erkrankungen, Kaliumiodid-Tabletten bei schweren Reaktorunfällen, Ermächtigte Ärztinnen und Ärzte zur Durchführung von Untersuchungen nach dem Strahlenschutzgesetz, Lebensmittelüberwachung auf Radioaktivität, Radioaktivität in Wildpilzen und Wildfleisch aus Österreich, Routinemäßige Lebensmittelüberwachung auf Radioaktivität in Österreich, Überwachung von Lebensmitteln aus Japan auf Radioaktivität, Leitfaden Patientendosis und Arbeitsanweisungen in der Röntgendiagnostik, Schwangerschaft und Röntgenuntersuchungen, Rechtliche Grundlagen zu Badegewässer und Umweltinformationen, Hallenbäder, künstliche Freibäder, Warmsprudelbäder (Whirl Pools), Permanente Tattoos - "Black Henna" Tattoos, Pestizid-Rückstände in Lebens- und Futtermitteln, Europäische und internationale Konsumentenpolitik, WINTEC – Wissenschaftspreis Inklusion durch Naturwissenschaften und Technik, ÖQZ24 – Österreichisches Qualitätszertifikat für Vermittlungsagenturen in der 24-Stunden-Betreuung, NQZ – Nationales Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime. Kinder und Jugendliche in einem Alter von unter 16 Jahren können die App nutzen, wenn sie dies mit ihren Erziehungsberechtigten abgesprochen haben und diese zustimmen. Papageno-Medienpreis für suizidpräventive Berichterstattung zum zweiten Mal verliehen. Verlängerung der Freistellung für COVID-19-Risikozielgruppen. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Transmissions-Elektronenmikroskopie, Ultradünnschnitt. Nichtraucherschutz in Vereinsräumlichkeiten, Österreichweite Repräsentativerhebung zu Substanzkonsum in der Allgemeinbevölkerung, Europäische Schülerinnen- und Schülerstudie zu Alkohol und anderen Drogen, Telegesundheitsdienste-Kommission gemäß § 8 BMG, Antimikrobielle Resistenzen und Gesundheitssystem-assoziierte Infektionen, Informationen für Patientinnen und Patienten, Maßnahmen im Bereich antimikrobieller Resistenzen (AMR), NAP-AMR: Der Nationale Aktionsplan zur Antibiotikaresistenz, AURES - der österreichische Antibiotikaresistenz-Bericht, Symposium zum Europäischen Antibiotikatag, Gesundheitssystem-assoziierte Infektionen, Berichte über Gesundheitssystem-assoziierte Infektionen in Österreich, Bundesweite Erfassung der Gesundheitssystem-assoziierten Infektionen (A-HAI), Gesundheitspolitik in der EU und im internationalen Kontext (WHO), Bericht: "Das österreichische Gesundheitswesen im internationalen Vergleich", Das österreichische Gesundheitssystem – Akteure, Daten, Analysen, Gesundheitsberichtserstattung in Österreich, Österreichische Gesundheitsbefragung 2019 (ATHIS), "Soziodemographische und sozioökonomische Determinanten von Gesundheit", Gesundheitsreform (Zielsteuerung-Gesundheit), Mess- und Vergleichskonzept - Outcome-Messung im Gesundheitswesen, Mehr Gesundheit durch eine gestärkte Primärversorgung, Primärversorgung – Berufsgruppen und Kompetenzprofile, Rechtsgrundlagen der Zielsteuerung-Gesundheit ab 2017, Verordnung zum Österreichischen Strukturplan Gesundheit (ÖSG VO 2018), Zielsteuerung-Gesundheit – Monitoringberichte, Gesundheitsförderungsstrategie im Rahmen des Bundes-Zielsteuerungsvertrags, Verbesserung der Gesprächsqualität in der Krankenversorgung, Planung und spezielle Versorgungsbereiche, Der Österreichische Strukturpan Gesundheit – ÖSG 2017, Regionale Strukturpläne Gesundheit (RSG) – Monitoring, Hospiz- und Palliativversorgung in Österreich, Psychosoziale Versorgung von Kindern und Jugendlichen, Akutgeriatrie/Remobilisation (AG/R) und Remobilisation/Nachsorge (RNS) in Österreich, Empfehlungen zu Varianten der Geschlechtsentwicklung, Der Privatkrankenanstalten-Finanzierungsfonds (PRIKRAF), Bundesqualitätsleitlinie zur integrierten Versorgung von erwachsenen Patientinnen und Patienten für die präoperative Diagnostik bei elektiven Eingriffen - BQLL PRÄOP, Qualitätsstandard Integrierte Versorgung Schlaganfall, Bundesqualitätsleitlinie zum Aufnahme- und Entlassungsmanagement - BQLL AUFEM, Klinischer Pfad: Behandlung hüftnaher Frakturen bei zuvor oral antikoagulierten Patientinnen und Patienten, QS Krankenhaushygiene  - Qualitätsstandard Organisation und Strategie der Krankenhaus-Hygiene, Qualitätsstandards gemäß Gesundheitsqualitätsgesetz, Qualitätsstandard Unspezifischer Rückenschmerz, Österreichweites Fehlermelde- und Lernsystem, Mindestanforderungen an Qualitätsmanagementsysteme, Welttag für Patientinnen- Patientenensicherheit, Rahmenrichtlinie zur Erfassung von Krankenhauskeimen, Jahresberichte zur Sicherheit von Patientinnen und Patienten, Beirat für Patientinnen- und Patientensicherheit, Berichtswesen über den Rechnungsabschluss der Krankenanstalten, Ambulante Dokumentation: Nutzung der ICPC-2 in Österreich, Ambulante Dokumentation seit 2014 (inklusive Laborleistungen), Qualitätssysteme in österreichischen Akutkrankenanstalten und stationären Rehabilitationseinrichtungen, Patientinnen- und Patientenbefragung 2015, Bericht zur prä- und postoperativen Patienteninformation und -aufklärung am Beispiel der Implantation von künstlichen Hüftgelenken, Qualitätsentwicklung im österreichischen Gesundheitswesen, Qualitätsstrategie für das österreichische Gesundheitswesen, Krankenanstalten und selbstständige Ambulatorien in Österreich, Selbstständige Ambulatorien in Österreich, Krankenanstalten in Zahlen – Überregionale Auswertung 2019, Leistungsorientierte Krankenanstaltenfinanzierung (LKF), Dokumentation von Kostendaten in landesgesundheitsfondsfinanzierten Krankenanstalten 2021, Dokumentation von Kostendaten in landesgesundheitsfondsfinanzierten Krankenanstalten 2020, Empfehlung Influenza Impfung (Grippeimpfung) Saison 2020/2021, Impfempfehlungen für spezielle Personengruppen, Empfehlung zum Umgang mit Impfungen während der COVID-19-Pandemie, Masern - Elimination und Durchimpfungsraten, Durchimpfungsraten & Nationaler Aktionsplan, Poliomyelitis - Eradikation und Durchimpfungsraten, Gebrauchsinformationen der Impfstoffe im kostenfreien Impfprogramm, Fachinformationen der Impfstoffe des kostenfreien Impfprogramms, Häufig gestellte Fragen zum Thema Impfungen, Reaktionen und Nebenwirkungen nach Impfungen, Gelbfieberimpfung und Gelbfieberimpfstellen, Betriebe in Drittstaaten (Stand Juli 2018), Information über die Wiedereinfuhr von grenztierärztlich kontrollpflichtigen Sendungen (Stand: 15. Sind Kommission und oder Ampel gesetzlich verankert, mit welchen Aufgaben? Die operative Zuständigkeit, etwa bei der Umsetzung des Epidemiegesetzes, liegt in mittelbarer Bundesverwaltung bei den Bezirksverwaltungsbehörden. April 2020), Einfuhr von Hunden, Katzen und Frettchen aus Drittstaaten nach Österreich (Stand: 1. Was ist bei Stundung und Erlass der Gewerbesteuer zu beachten? Weiter lesen, HIV-1 - Human immunodeficiency virus 1 (Retroviren) Reife Virionen (rote Hülle) sammeln sich an der Oberfläche eines T-Lymphozyten (Wirtszelle). Die Empfehlungen wurden mit der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe und Verbandsvertretern der Fleischindustrie abgestimmt. Achtung! Nähere Details dazu finden Sie unter wko.at/corona-kurzarbeit. Beratung hinsichtlich individueller Maßnahmen, Beratung hinsichtlich labordiagnostischer Abklärung von COVID-19. 8 2. Da unspezifische Krankheitssymptome wie Fieber die Antwort des Immunsystems auf eine Infektion sind, können diese im Alter schwächer ausfallen oder fehlen, wodurch Erkrankte dann auch erst später zum Arzt gehen. Wenn allerdings Personen mit einer schweren chronischen Grunderkrankung zusätzlich an COVID-19 erkranken, ist das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs erhöht. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Hinweis: Rechtsverbindlich sind die jeweiligen Einzelverordnungen. Laut heutigem KM Erlass, gehöre ich zur absoluten Risikogruppe und darf mit Attest im homeoffice arbeiten. Sie dienen dem Dienstherrn und der Allgemeinheit und werden dafür alimentiert. Der Absatz „Kein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf“ wurde ersatzlos gestrichen, da sich das Dokument auf Personen mit höherem Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf bezieht. Auch in Deutschland werden täglich neue Fälle registriert. September 2018), Veterinärbehördlich zugelassene Freizonen, Freilager und Zollager, Geflügelpest/Aviäre Influenza in Asien, Afrika und einigen europäischen Ländern: Reiseinformationen, Information über die Einfuhr von Vögeln in die Europäische Union (Stand: 1. Änderung gegenüber der Version vom 29.07.2020: Im Abschnitt "Personengruppen, die nach bisherigen Erkenntnissen ein höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben:" wurde ein Hinweis ergänzt, dass Vorerkrankungen auch in der Schwangerschaft das Risiko für einen schwereren Verlauf erhöhen. aufgrund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht, oder wegen Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr unterdrücken, wie z.B. Diese können Sie im Rechtsinformationssystem des Bundes einsehen. Weltblutspendetag - Es ist Zeit, Danke zu sagen! Einführungserlass zum Umgang mit der aktuellen Corona-Pandemie (SARS-CoV-2) I. Grundsätzliches 1. 3) Besondere Psychische Belastung durch die Situation Amtsärztliche Fortbildungsveranstaltung, Studie: Menschen mit Behinderungen deutlich häufiger von Gewalt betroffen, Studie zur Nutzung von Pflegekarenz und -teilzeit, Invaliditäts-Pension, Berufsunfähigkeits-Pension, Erwerbsunfähigkeits-Pension, Anrechnung von Zeiten der Kindererziehung und Pensions-Splitting, Patienteninformation: Untersuchungen vor Operationen, Bericht der Bundesregierung über die Lage der Menschen mit Behinderung, Berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen, Gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen, Behinderung und Barrierefreiheit in der Europäischen Union und International, Europäische und Internationale Sozialpolitik, Invaliditäts-, Berufsunfähigkeits-, Erwerbsunfähigkeitspension, Vorzeitige Alterspensionen für langjährig Versicherte, Anrechnung von Kindererziehungszeiten und Pensionssplitting, Unser Schulbuffet und Leitlinie Schulbuffet, Weitergabe von Lebensmitteln an soziale Einrichtungen, Biomedizinische Analytikerin, Biomedizinischer Analytiker, Desinfektionsassistentin, Desinfektionsassistent, Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin, Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegeberufe - Spezialisierungen, Diplomierte Kardiotechnikerin, Diplomierter Kardiotechniker, Diplomierte medizinische Fachassistentin, Diplomierter medizinischer Fachassistent, Medizinische Masseurin, Medizinischer Masseur, Obduktionsassistentin, Obduktionsassistent, Operationsassistentin, Operationsassistent, Ordinationsassistentin, Ordinationsassistent, Pflegefachassistentin, Pflegefachassistent, Prophylaxeassistentin, Prophylaxeassistent, Radiologietechnologin, Radiologietechnologe, Zahnärztliche Assistentin, Zahnärztlicher Assistent, Klinische Psychologin, Klinischer Psychologe, Gesundheitspsychologin, Gesundheitspsychologe, Weiterbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Informationen zur ECTS-Bewertung psychotherapeutischer Propädeutika und Fachspezifika, Anerkennung einer ausländischen Berufsqualifikation in einem sonstigen nichtärztlichen Gesundheitsberuf, Anerkennung einer ausländischen Berufsqualifikation in einem Gesundheitsberuf, Anerkennung ausländischer Ausbildungen in der Musiktherapie, Anerkennung ausländischer Ausbildungen als Psychotherapeutin oder Psychotherapeut, Anerkennung ausländischer Ausbildungen in der Gesundheitspsychologie sowie der Klinischen Psychologie, Stammzellenspende- und Stammzellentransplantationswesen, Österreichische Rechtsvorschriften über Medizinprodukte, Erlässe und Richtlinien im Bereich Medizinprodukte, Komplementärmedizin/komplementäre Methoden, Technische Definitionen der Rasterzeugnisse (Fertigkeiten der KEF und RZ-VO 2015), Empfehlungen für den Umgang mit Menschen mit Demenz, Entwicklung der Österreichischen Demenzstrategie: Gut leben mit Demenz, Umsetzung der Österreichischen Demenzstrategie "Gut leben mit Demenz", Der Alter(n)sbeirat: Multiprofessioneller Beirat für Gesundheit und Krankheit im Alter, ÖIHS - Österreichische Interdisziplinäre Hochaltrigenstudie, Trends der Entwicklung von Krebserkrankungen in Österreich - eine Prognose bis 2030, Bericht „Verwendung innovativer onkologischer Pharmakotherapie in österreichischen Krankenanstalten“, AD(H)S - Aufmerksamkeits-Defizit/Hyperaktivitäts-Störung, Expertengruppe zum Thema psychosoziale Gesundheit von Menschen mit Fluchthintergrund, Gesundheitsziel 9: Psychosoziale Gesundheit bei allen Bevölkerungsgruppen fördern, Nationale Strategie zur psychischen Gesundheit, Österreichische Psychiatrieberichte (2001 und 2004), Österreichischer Schizophreniebericht (2008), "PSY-PFADE 1" - Behandlungspfade psychisch Kranker, Publikationen zum Thema Suizidprävention und Suizid für Angehörige und Berufsgruppen, Vernetzungsplattform Betroffenenvertretungen für Menschen mit psychischen Erkrankungen, Österreichische Suchtpräventionsstrategie - Strategie für eine kohärente Präventions- und Suchtpolitik, Liste der zur Substitutionsbehandlung qualifizierten Ärztinnen und Ärzte, Einrichtungen gemäß § 15 Suchtmittelgesetz, Prävention und Therapie bei Verhaltenssüchten, Leitlinie für die Gesundheitsbehörden: Handbuch für die Vollziehung des § 12 Suchtmittelgesetz, Leitlinie – Qualitätsstandards für die Opioid-Substitutionstherapie, Leitlinie zum Umgang mit dem schädlichen Gebrauch und der Abhängigkeit von Benzodiazepinen bei Patientinnen und Patienten in Erhaltungstherapie mit Opioiden, Suchtmittelhaltige Arzneimittel im Reiseverkehr, Mitnahme von suchtmittelhaltigen Arzneimitteln ins Ausland, Mitnahme von suchtmittelhaltigen Arzneimitteln nach Österreich, Weiterbildungsverordnung Opioid-Substitution, Rechtstexte zu Neuen Psychoaktiven Substanzen, Neue Psychoaktive Substanzen: Information zu Konsumrisiken, Behandlung und Prävention, Information zu Neuen Psychoaktiven Substanzen, Informations- und Frühwarnsystem über besondere Gesundheitsgefahren im Zusammenhang mit Substanzkonsum, Berichte zur Drogensituation in Österreich, Epidemiologieberichte Sucht – illegale Drogen, Alkohol und Tabak, Statistiken und Analysen der drogenbezogenen Todesfälle, Alkohol auf internationaler und europäischer Ebene, Maßnahmen und Strategien in der Europäischen Union, Kontrolle von Tabak- und verwandten Erzeugnissen, Rückverfolgbarkeit und Sicherheitsmerkmale, Europäische und internationale Tabakpolitik, WHO-Rahmenübereinkommen zur Eindämmung des Tabakgebrauchs, Tabakerzeugnis-Zusatzstoffe und deren Wirkung auf die Gesundheit, Informationen für Hersteller und Importeure von E-Zigaretten, Grünbuch der Europäischen Kommission zum Online-Glücksspiel, Erste Österreichische Studie zur Prävention der Glücksspielsucht, Mediensucht - Überbegriff für viele Erscheinungsformen, Information, Beratung und Behandlungsmöglichkeiten, Rauchverbote bzw.

Kündigung Wegen Arbeitssicherheit, Laterne Lampe Hängend, Start In Simple Past, Beste Zeit Um Durch Den Elbtunnel Zu Fahren 2020, Psychologie Studium Hart, Satyr Faun Unterschied, Lenovo Thinkpad E15 I7, Anmeldung Wohnung Oldenburg, Espn Top 100 Nba, Hebammen Klinikum Süd Nürnberg, Bleichstraße Pforzheim Plz,