Ihre Login-Session ist abgelaufen. Deck auf! Beschreibung: Die Berufliche Grundbildung (Lehre) führt zum Eidg. Beschreibung: Die obligatorische Schulzeit besteht aus der Primar- und der Sekundarstufe I. Beschreibung: Das Eidg. Je nach Hochschule und Studienbereich zusätzliche Aufnahmeverfahren und/oder Eignungstests. Bildungssystem der Schweiz (PDF, 1 Seite, 4 MB) Dokument vorlesen Dokument herunterladen. Im nachobligatorischen Bereich haben … Agenda, Schweiz, 05. Dauer: In der Regel 1 - 2 Jahre berufsbegleitend. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Fähigkeitszeugnis EFZ, Berufsmaturität (ins EFZ integriert oder nach dem EFZ), Wahl einer Berufs- oder allgemeinen Ausbildung, Suche oder Absolvierung einer Beruflichen Grundbildung (Lehre) durch eine Zusatzausbildung, auf eine Berufsausbildung in einem besonderen Bereich, z.B. Vermitteln die erforderlichen theoretischen Kenntnisse und praktischen Kompetenzen, um im betreffenden Berufsfeld technische Verantwortungen oder Leitungsfunktionen zu übernehmen. Vorbereitung auf: Ausbildung an einer Fachmittelschule oder Gymnasialen Maturitätsschule durch eine Zusatzausbildung. Erfolgt immer sur dossier aufgrund individueller Qualifikationen. Im BIZ Berufsinformationszentrum finden Sie aktuelle Medien zu Berufs-, Laufbahn- oder Studienfragen. (mla) Auf dem Merkblatt Bildungssystem der Schweiz [PDF, 79 KB] werden die Ausbildungswege grafisch aufgezeigt und schriftlich erläutert. Zusätzlich können Sie sich in der Infothek über Berufe, Aus- und Weiterbildungen sowie das Schweizer Bildungssystem informieren. Zu den UH gehören die kantonalen Universitäten und die Eidgenössischen Technischen Hochschulen ETH. Fachhochschulen/Universitäten und höhere Berufsbildung (Tertiärstufe) Für alle drei Stufen ist der Staat verantwortlich, die Aufgaben und Zuständigkeiten sind unter Bund, Kantonen und Gemeinden aufgeteilt. Dauer: Paralell zu einem EFZ Vollzeit 3 - 4 Jahre. Bachelor FH in der Regel ausreichend zur Ausübung einer beruflichen Tätigkeit. DAS BILDUNGSSYSTEM SCHWEIZ Obligatorische Schule Eingangsstufe Berufsmaturität + EFZ VORBEREITUNG AUF BERUFS- UND HÖHERE FACHPRÜFUNGEN4 HÖHERE FACHHOCHSCHULEN FACHSCHULEN UNIVERSITÄRE HOCHSCHULEN TERTIÄR INKL. Das Bildungssystem der Schweiz Wir zeigen Wege auf Hier finden Sie uns BIZ Berufsberatungs- und Informationszentren BIZ Bern Bremgartenstrasse 37 Postfach 3001 Bern T +41 31 633 80 00 be-znbr i @ bech. Soll Fachkenntnisse zu einem speziellen Thema oder Bereich vertiefen. – 13. alle Bildungsangebote sind offen.Wer über die erforderliche Qualifikation verfügt, kann grundsätzlich die Ausbildung und den Ausbildungsort frei wählen. September 2021 . Das Schweizer Bildungssystem Bildungswege und Abschlüsse im Überblick. Das Schweizer Bildungssystem zeichnet sich dadurch aus, dass es eine stetige persönliche Weiterentwicklung ermöglicht. Jahrhundert setzten sich die Sieben Freie Künste durch. Sie sieht die Schweiz als starken Player im europäischen Forschungs- und Innovationsraum. Um eine Nachdiplomausbildung zu absolvieren, wird in der Regel Berufserfahrung verlangt. – Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf Für Erwachsene: Dauer variabel, Zulassung: obligatorische Schulzeit mit guten Schulresultaten, die für jeden Kanton festgelegt werden. Es gibt sehr viele verschiedene Wege, die zu einer Hochschulausbildung führen. Damit die zur Berufsausübung erforderlichen Kenntnisse und Kompetenzen vermittelt werden können, wechseln in der Lehre Praxis und Theorie ab. Das Schweizer Berufsbildungssystem ist einzigartig und bietet vielfältige Chancen für Erfolg im Beruf. Ausbildung an drei Orten: dem Lehrbetrieb, der Berufsfachschule und dem Zentrum für überbetriebliche Kurse. Perspektiven: Arbeitsmarkt, Certificate of Advanced Studies, Diploma of Advanced Studies, Master of Advanced Studies. Berufsabschluss für Erwachsene. Perspektiven: Arbeitsmarkt. Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) Diese Seite in: Français Italiano Rumantsch English Letzte Aktualisierung dieser Seite: 04.12.2020 Umfangreiche Programmpalette akademischer Studien, die zu Bachelor UH, Master UH, Doktorat (PhD) und anderen Titeln führen. Vorbereitungskurse: vorbereitende Ausbildungen, um an eine Hochschule aufgenommen zu werden oder die für eine Hochschul-Ausbildung erforderlichen Kenntnisse zu erwerben. Grafik: EDK: Das Bildungssystem Schweiz . Die Lehrbetriebe und die Vollzeit- und Handelsmittelschulen legen ihre Selektions- oder Aufnahmekriterien fest. Zulassung: allgemein Diplom der Tertiärstufe (Diplom HF usw.). Perspektiven: Arbeitsmarkt, höhere Fachprüfung (HFP). Das interaktive Schema zeigt die wichtigsten Bildungswege in der Schweiz. Kindergarten), Sekundarstufe I und II FM Fachmittel-schule 34 ¹ Basisstufe möglich ² Separatives, integriertes oder kooperatives ... Schulsystem Schweiz Système scolaire suisse 1 3 2 10 9 7 5 4 6 8 11 34 BM 2 … Beschreibung: Verschiedene Institutionen (private und öffentliche Schulen, Unternehmen, Verbände) bieten Lehrgänge oder Weiterbildungskurse an. Für Erwachsene mit Berufserfahrung variable Dauer. Sekundarstufe II. Primarschule. Leitbild (PDF) Online-Anmeldung für eine Berufs-, Studien- oder Laufbahnberatung Öffnungszeiten Weihnachten/Neujahr Vom 24. Typisch Schweiz! Mobiles Menü öffnen. Selbständige Vorbereitung oder mittels Vorbereitungskurs, der in der Regel 6 Monate oder ein Jahr dauert. Schnupperlehre. Perspektiven: Universitäre Hochschulen. Zulassung: In der Regel ein Diplom einer Hochschule (Bachelor oder Master) und Berufserfahrung. Perspektiven: Arbeitsmarkt. Infoveranstaltung zur Berufswahl in Englisch für Eltern und Jugendliche mit MigrationshintergrundEltern mit Migrationshintergrund werden über das schweizerische Bildungssystem, zur Berufswahl und über die Berufsberatung informiert. Anmeldung für Eltern-Newsletter. Bildungsbericht Schweiz 2010. Dauer: In der Regel einige Monate bis 2 Jahre berufsbegleitend. Perspektiven: Die Fachmaturität ermöglicht den Zugang zu gewissen höhere Fachschulen HF oder einem Bachelor einer Fachhochschule FH oder Pädagogischen Hochschule PH je nach gewählter Richtung. Sie wurden in erster Linie von angehenden Mönchen frequentiert. Sprachen, Mathematik usw.). BIZ. Dauer: 3 Jahre in Vollzeit. Die Vorbereitungskurse auf diese Prüfung vermitteln theoretische und praktische Kenntnisse sowie höhere Qualifikationen. Berufs-, Studien- & Laufbahnberatung. Beschreibung: Das nach einer erfolgreichen höheren Fachprüfung erlangte Diplom gehört zur Höheren Berufsbildung. Vorbereitung auf Unternehmensführung oder Stelle mit hoher Verantwortung. educationsuisse Alpenstrasse 26 3006 Bern Schweiz Schweizerschulen im Ausland Telefon +41 (0)31 356 61 20 office@educationsuisse.ch Andere Aufnahmebedingungen sind möglich. In der Regel Arbeitsmarkt. Das interaktive Schema zeigt die wichtigsten Bildungswege in der Schweiz. Menü Ebene zurück Berufs-, Studien- & Laufbahnberatung. 2016-2664 365 Vereinbarung zwischen dem Bund und den Kantonen über die Zusammenarbeit im Bildungsraum Schweiz (ZSAV -BiZ) vom 16. Beschreibung: Verschiedene Institutionen (private und öffentliche Schulen, Unternehmen usw.) Zusatzprüfung in verschiedenen Fächern (Sprachen, Mathematik, Natur- oder Geisteswissenschaften). Öffnungszeiten Berufs- und Studienberatung BIZ. Datenschutz; Kontakt; Copyright © 2010-2020. Dabei wechseln sich Praxis und Theorie ab. Deshalb können sich die Schule… Beschreibung: Die höheren Fachschulen HF bieten Lehrgänge, die zu einem Diplom HF der Tertiärstufe führen, und Nachdiplomausbildungen HF an. Schweizer Bildungssystem Download Druckversion Bildungssystem. Master FH bescheinigt höhere Kompetenzen. Weitere Alternativen nach der obligatorischen Schulzeit: Vorlehre, Motivationssemester, Studierendenjob. Andere Aufnahmebedingungen möglich, wenn die Berufsmaturität nach dem EFZ absolviert wird. Dieses System bietet motivierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine qualitativ hochstehende Ausbildung und einen direkten Zugang zum Arbeitsmarkt. Kein Inhalt gefunden. Perspektiven: Arbeitsmarkt, Certificate of Advanced Studies, Diploma of Advanced Studies, Master of Advanced. Berufs-, Studien- & Laufbahnberatung. Coronavirus: Massnahmen und Verordnungen. Dezember 2020 weitere Massnahmen beschlossen, die ab dem 12. Die Lehrbetriebe und die Vollzeit- und Handelsmittelschulen legen ihre Selektions- oder Aufnahmekriterien fest. Kindergarten), Sekundarstufe I und II Fachmittel-schule 34 Gymnasium 5 4 3 2 ... Schulsystem Schweiz Système scolaire suisse Kantonales Schulobligatorium: 11 Jahre 1 3 2 10 9 7 5 4 6 8 11 6 5 4 3 2 1 2 1 3 2 1 34 FM Berufliche Grundbildung (Lehre EFZ; 3 oder 4 Jahre): Beschreibung: Gymnasiale Maturitätsschulen sind Schulen der Sekundarstufe II, die eine Gymnasiale Maturität erteilen. BIZ Liestal Rosenstrasse 25 4410 Liestal Tel. Registrieren Sie sich und profitieren Sie von Ihrer persönlichen Startseite, den Favoriten oder myBerufswahl. Dauer: In der Regel 6 Semester Vollzeit; länger wenn Teilzeit. Die praxisorientierten Nachdiplomausbildungen HF ermöglichen Spezialisierungen, Vertiefung beruflicher und Erweiterung von Führungskompetenzen. Andere Aufnahmebedingungen möglich. Die PH und weitere Ausbildungsstätten für das Lehrpersonal bieten Studiengänge wie Sonderpädagogik, Logopädie sowie Kurse für Berufsschullehrkräfte an. Prüfen Sie die Informationen auf der Website Ihrer kantonalen Berufs-, Studien- und Laufbahnberatungsstelle, bevor Sie sich vor Ort begeben. Damit die zur Berufsausübung erforderlichen Kenntnisse und Kompetenzen vermittelt werden können, wechseln in der Lehre Praxis und Theorie ab. Wissenschaftliche Grundlage und Vorbedingung für Spezialisierung auf Master-Stufe. Insbesondere mit einem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis öffnet sie Perspektiven zur beruflichen Entwicklung. Einer der wichtigsten Unterschiede ist jedoch, dass viele norwegische Universitäten keine Studiengebühren verlangen. Bildungssystem im Kanton Bern: Bildungswege nach der Volksschule [PDF, 231 KB], Bildungssystem in Romanisch unter: www.cussegliaziun.ch, Was ist was im Bildungsdschungel [PDF, 231 KB]. (PDF, 151 KB, 3 Seiten) Des jeunes musulmans et des jeunes musulmanes apprennent un métier en Suisse (fr.) Master-Studium umfasst 90 – 120 ECTS-Kredite (European Credit Transfer System). Berufsattest EBA. Berufsabschluss für Erwachsene. Die Kompetenzen des Bundes betreffen den nachobligatorischen Bildungsbereich: bei den gymnasialen Maturitätsschulen, der Berufsbildung und den Hochschulen sind Bund und Kantone Partner in der Verantwortung für das öffentliche Bildungswesen. Mit Zusatzausbildung (Passerelle) Bachelor einer Universitären oder Pädagogischen Hochschule (UH, PH) unabhängig vom gewählten Berufsfeld. Beschreibung: Certificate of Advanced Studies (CAS) ist eine Nachdiplomausbildung der Hochschulen. Weitere Informationen Seite drucken. Das Erklärvideo Bildungssystem der Schweiz erläutert die wichtigsten Informationen zum Bildungssystem der Schweiz in 4 Minuten. Berufsabschluss für Erwachsene. Perspektiven: variabel, hängt von den Ausbildungen ab. Darauf bauten die weitergehenden Studien in Philosophie und Theologie, Medizin oder Jurisprudenz auf. Konsekutiver Master: in der Regel ein Bachelor UH im gleichen Bereich. Weiterführende Links. Beschreibung: Die Fachmittelschulen und die Gymnasialen Maturitätsschulen sind Schulen der Sekundarstufe II. Menü aufklappen. Beschreibung: Die Fachmaturität ist eine Ausbildungsergänzung, die nach dem Fachmittelschulausweis in der Regel im gleichen Berufsfeld erlangt wird. ze. Bildung hat einen sehr hohen Stellenwert in der Schweiz. Die Hochschulen fordert sie auf, verstärkt Schwerpunkte zu setzen. Stellen Sie Ihre Fragen rund um Ausbildung, Beruf und Laufbahn telefonisch oder per E-Mail. Zusätzlich können Sie sich in der Infothek über Berufe, Aus- und Weiterbildungen sowie das Schweizer Bildungssystem informieren. Angebot. Anmeldung für Eltern-Newsletter. Dauer: In der Regel 1 - 3 Jahre berufsbegleitend. Als Hilfestellung findest du Bücher und Hefte zur Berufswahl, in denen detaillierte Berufsinformationen zur Verfügung stehen. Das duale Bildungssystem der Schweiz mit der Grundbildung in Betrieb und Berufsschule ist ein Erfolgsfaktor unserer Wirtschaft. Zulassung: Zulassung zum Doktorat liegt in der autonomen Verantwortung der Universitären Hochschulen UH. BIZ Bottmingen Wuhrmattstrasse 23 4103 Bottmingen Tel. Dauer: 2 - 3 Jahre in Vollzeit; berufsbegleitend oder in Teilzeit dauern die Studien länger. Beschreibung: Der Bachelor UH ist der erste Abschluss an einer Universitären Hochschule (UH). Beschreibung: Master of Advanced Studies (MAS) ist eine Nachdiplomausbildung der Hochschulen. : 103508, blg/ref 02/20 . Kombiniert theoretischen Unterricht mit Berufspraxis. Richten sich an Jugendliche, die noch keine Ausbildung gefunden haben. Mit einer «Lehre» beginnen ganz viele erfolgreiche Berufskarrieren. Anmeldung für Eltern-Newsletter. Die obligatorische Schule ist in hohem Masse kantonal und lokal verankert. Hauptsächlich praxisorientiert und auf die angewandte Forschung ausgerichtet. Berufliche Grundbildung mit Eidg. Besteht meistens aus Unterricht, 12 – 40 Wochen dauernden Praktika sowie einer Fachmaturitätsarbeit. Jahrhundert zu skizzieren. Sie können sich selbstständig informieren (Broschüren, Fachbücher und Merkblätter lesen, berufsbezogene Filme anschauen und im Internet recherchieren) oder auch gerne die Unterstützung unserer Berufs- und Bildungsinformatorinnen in Anspruch nehmen. Berufsmöglichkeiten: Arbeitsmarkt, Certificate of Advanced Studies, Diploma of Advanced Studies, Master of Advanced Studies. Zulassung: In der Regel ein Eidg. Bildungssystem Schweiz (PDF, 1 MB, 03.07.2019) SBFI 2019. Berufsattest EBA, Berufliche Grundbildung mit Eidg. logo for mobile-menu. Perspektiven: In der Regel Master UH; manchmal Arbeitsmarkt. Bildungssystem der Schweiz Das Spektrum von Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Schweiz ist breit. Dauer: In der Regel 2 - 4 Semester Vollzeit; länger wenn berufsbegleitend oder Teilzeit. In der Regel Gymnasiale Maturität, Fachmaturität Pädagogik oder Fachmaturität mit Passerelle oder Berufsmaturität mit Passerelle. Soll die Fachkenntnisse zu einem speziellen Thema oder Bereich vertiefen oder ein beziehungsweise mehrere neue Berufsfeldern erschliessen. Jörg Krummenacher 25.04.2019. Beschreibung: Die Ausbildung, die zu einem Fachmittelschulausweis führt, findet an einer Fachmittelschule statt. Für individuelle Beratungen ist eine Voranmeldung erforderlich. Zurück zu Berufs- und Laufbahnberatung Für Erwachsene. ETH WEITERBILDUNG PÄDA-GOGISCHE HOCH-SCHULEN Eidg. Das Berufespiel; Nationaler Zukunftstag; Berufswahl in Sicht – Bildungswege nach der Primarschule; Das Schweizerische Bildungssystem. Ich denke, dass das Schweizer Bildungssystem vorbildlich ist und die Politik sich dessen bewusst ist. Zwei Arten der Ausbildung: a) Ausbildung in der Berufspraxis in einem Lehrbetrieb und an 1 oder 2 Tagen/Woche theoretischer und allgemeinbildender Unterricht an der Berufsfachschule: duale Ausbildung. Kein Inhalt gefunden. Dauer: 3 - 5 Jahre in Vollzeit je nach Kanton. Öffnungszeiten Berufs- und Studienberatung BIZ. Die Infotheken der biz können auch ohne Laufbahnberatungstermin kostenlos besucht werden. Umfasst allgemeinbildenden Unterricht sowie spezifischere Fächer, bei denen Grundkenntnisse in einem bestimmten Berufsfeld vermittelt werden. Zum Beispiel kann man direkt nach dem Gymnasium studieren. Bindeglied zwischen den Bildungsinstitutionen in der Schweiz und den Schweizer Schulen im Ausland Berufs- und Studienberatung educationsuisse bietet in Zusammenarbeit mit dem Berufsberatungs-und Informations-zentrum BIZ Bern-Mittelland Beratungs-gespräche an. Wir arbeiten neutral und unabhängig und lassen Ihnen alle Freiheiten bei der Wahl Ihrer Finanzpartner. Bereitet auf Ausübung beruflicher Tätigkeiten mit hoher Verantwortung vor, welche Anwendung wissenschaftlicher Kenntnisse und Methoden und je nach Bereich künstlerischer und kreativer Fähigkeiten erfordern. sind ebenfalls zugänglich. Die BIZ sind für Sie da! 061 552 28 28 Lageplan. Berufliche Grundbildung oder Mittelschule (Sekundarstufe II) 3. Umfasst die eidgenössischen Berufsprüfungen BP und höhere Fachprüfung HFP sowie die Bildungsgänge an den höheren Fachschulen HF, die ein Diplom HF erteilen. Das Schweizer Berufsbildungssystem ist einzigartig und bietet vielfältige Chancen für Erfolg im Beruf. BIZplus ist ein Projekt des Amtes für Berufsbildung und Berufsberatung (ABB), des Amtes für Wirtschaft und Arbeit (AWA), sowie der Stiftung Zukunft Thurgau (SZT). Zulassung: In der Regel eine Berufsprüfung und Berufserfahrung in der Branche. Berufs-, Studien- & Laufbahnberatung. Das BIZ (Berufsinformationszentrum) in Zürich Oerlikon ist für dich da. Erklärung 2019 von EDK und WBF zu den gemeinsamen bildungspolitischen Zielen für den Bildungsraum Schweiz (27.06.2019) Zusammenarbeitsvereinbarung (16.12.2016) BIZ … Zulassung: Je nach Studiengang unterschiedlich. Menü aufklappen. Das EBA ist für Personen mit praktischen Fähigkeiten, die wegen Schul- oder Sprachproblemen kein 3-4-jähriges Eidg. Sie bieten auch Weiterbildungen an. In der Regel für Schülerinnen und Schüler nach der obligatorischen Schulzeit, die eine Gymnasiale Maturität erlangen und ihre Studien anschliessend an einer Universitären oder Pädagogischen Hochschule fortsetzen möchten. Beschreibung: Brückenangebote und Zwischenlösungen sind am Ende der obligatorischen Schulzeit und vor Beginn einer Ausbildung auf Sekundarstufe II angesiedelt. Die Hauptverantwortung für das Bildungswesen liegt bei den 26 Kantonen: Die Kantone sind für das Bildungswesen zuständig, soweit die Bundesverfassung nicht den Bund für zuständig erklärt. Ermöglicht eine Ausbildung zu einem Bachelor FH im selben Bereich. ETH WEITERBILDUNG PÄDA-GOGISCHE HOCH-SCHULEN Eidg. Andere Aufnahmebedingungen möglich. r BIZ Biel / OP Bienne Zentralstrasse 64 2503 Biel / Bienne T +41 31 635 38 38 bie-bizl @ chbe. Perspektiven: Arbeitsmarkt, Master PH, Certificate of Advanced Studies, Diploma of Advanced Studies, Master of Advanced Studies. LehrbetriebeLehrwerkstätten,Lehre in Vollzeitschulen,Handelsmittelschule,Informatikmittelschule. Gewisse Schulen bieten auch Ausbildungen speziell für Erwachsene an. Passerelle Fachmaturität oder Berufsmaturität – Universitäre Hochschulen: ermöglicht mit Fachmaturität oder Berufsmaturität Zulassung zu Universitären oder Pädagogischen Hochschulen (Bachelor).