Altersvorsorge 2020: Diesmal muss es klappen!

Der Bundesrat hat am 11. November 2014 die erwartete Botschaft zur Reform der Altersvorsorge 2020 dem Parlament ßberwiesen. Er will mit einem umfassenden Ansatz das Leistungsniveau der Altersvorsorge sichern. Aus Sicht des Schweizerischen Seniorenrates tat er gut daran, ein alle drei Säulen der Altersvorsorge umfassendes Gesamtpaket dem Gesetzgeber vorzulegen.

Nach all den gescheiterten Revisionsversuchen ist es nun am Parlament darauf einzutreten und einen ausgewogenen Kompromiss zu finden.

Es ist vor allem für die Erwerbtätigen wichtig, dass die zweimal gescheiterte Flexibilisierung des Rentenalters kommt und den Übergang ins Rentenalter erleichtert. Es ist ebenfalls wichtig, dass die zweite Säule besser an die heutige Situation angepasst wird. Es ist nun am Parlament zeitgemäss und sachpolitisch umsichtig zu legiferieren. Die Altersvorsorge ist für Jung und Alt zu wichtig, um parteipolitische und wahltaktische Spiele zu erlauben.

Die bundesrätliche Vorlage entspricht nicht in allen Punkten den bei der Vernehmlassung vertretenen Anliegen  des SSR. Sie wird noch im Detail zu studieren und zu beraten sein. Trotzdem setzt sich der SSR in diesem Sinne primär fĂźr eine umfassende und das Leistungsniveau sichernde Revision der drei Säulen der Altersvorsorge ein. Diesmal muss es klappen!