Übermedikation in den Alters- und Pflegeheimen – Alters- und Pflegeheime stellen Seniorinnen und Senioren systematisch mit Pillen ruhig

Der Schweizerische Seniorenrat, SSR, ist sehr besorgt über die Situation in Alters- und Pflegheimen in Bezug auf die Verabreichung von Neuroleptika. Eine Untersuchung der Unabhängigen Beschwerdestelle für das Alter, UBA, hat ergeben, dass aufgrund der Behandlungsdaten in 619 Heimen aus den Jahren 2019 und 2020 46% der Bewohnenden über 65 Jahren pro Woche 9 oder…

mehr… Übermedikation in den Alters- und Pflegeheimen – Alters- und Pflegeheime stellen Seniorinnen und Senioren systematisch mit Pillen ruhig

Einladung zur SSR Tagung vom Donnerstag 9. Juni 2022 um 14.00 – 17.30 Uhr im SeminarHotel am Ägerisee in Unterägeri / ZG (Bus Haltstelle Unterägeri Seefeld)

Der Schweizerische Seniorenrat (SSR) vertritt die wirtschaftlichen und sozialen Anliegen der älteren Menschen gegenüber dem Bundesrat und den Bundesämtern wie auch gegenüber den Medien und der Öffentlichkeit.

mehr… Einladung zur SSR Tagung vom Donnerstag 9. Juni 2022 um 14.00 – 17.30 Uhr im SeminarHotel am Ägerisee in Unterägeri / ZG (Bus Haltstelle Unterägeri Seefeld)

Der Schweizerische Seniorenrat besteht seit November 2001 und nimmt die Aufgaben eines Beratungsorgans in Altersfragen für den Bundesrat wahr.

Der Schweizerische Seniorenrat SSR vertritt die wirtschaftlichen und sozialen Anliegen der älteren Menschen gegenüber Bund, Verbänden, Institutionen, Medien und Öffentlichkeit.

Angesichts der zukünftigen demografischen Entwicklung, nach der die ältere Generation annähernd einen Viertel der Gesamtbevölkerung ausmachen wird, ist es wichtig, dass zukünftige gesetzliche Regelungen altersverträglich ausgestaltet werden.

Es geht nicht darum, Privilegien für die ältere Generation zu schaffen. Vielmehr sollen Regelungen getroffen werden, die den berechtigten Anliegen der Seniorinnen und Senioren angemessen Rechnung tragen.