Medienmeldung: Triage von intensivmedizinischen Behandlungen bei Ressourcenknappheit

Schreiben des Schweizerischen Seniorenrates an die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften SAMW

Covid-19-Pandemie: Triage von intensivmedizinischen Behandlungen bei Ressourcenknappheit ‚Äď Erg√§nzungen der SAMV-Richtlinien

 

Sehr geehrte Damen und Herren

 

Aufgrund der Covid-19-Pandemie wurden die Richtlinien der SAMV erg√§nzt und konkretisiert. Der SSR begr√ľsst grunds√§tzlich diese Erg√§nzung in Situationen der Ressourcenknappheit bei der intensivmedizinischen Betreuung. Unter Punkt 3 der Richtlinien wird erw√§hnt, dass das Alter per se kein Kriterium bei Zuteilung von Intensivpflegepl√§tzen ist. Gleichzeitig wird aber festgestellt, dass das Alter indirekt ein Risikofaktor f√ľr die Sterblichkeit darstellt und daher bei der Ber√ľcksichtigung von Intensivpflegepl√§tzen bei Knappheit ber√ľcksichtigt werden m√ľsste. Die heutige Sterblichkeitsstatistik bei Covid-19 gibt dieser Aussage insofern Recht als der Prozentsatz der √ľber 85-j√§hrigen am h√∂chsten ist. Der SSR, der die Interessen der Seniorinnen und Senioren in der Schweiz vertritt, ist aber der Meinung, dass das Alter bei der Zuteilung der Intensivpflegepl√§tzen bei Ressourcenknappheit √ľberhaupt keine Rolle spielen darf. Es gibt Hochbetagte √ľber 80 Jahre alt, die ges√ľnder und aktiver sind als 50ig ‚Äď j√§hrige oder J√ľngere. Alter darf in keinem Fall das ausschlaggebende Kriterium sein. Entscheidend ist der Wille der Patientin, des Patienten, die sie oder er mit einer entsprechenden Patientenverf√ľgung kundtut. Aus diesem Grund motiviert der SSR seit Jahren mit Informationen und Weiterbildungen in den einzelnen Seniorenorganisationen die Menschen jeden Alters zur Erstellung einer Patientenverf√ľgung. Die Erstellung ist aber ein Prozess und darf nun nicht im Schnellverfahren und unter Druck in der Covid-19-Pandemie erstellt werden.

 

In Stufe B: ‚Äěkeine verf√ľgbaren Intensivpflegebetten‚Äú, wird das Alter neben den andern nach-vollziehbaren medizinischen Kriterien als Einzelkriterium aufgef√ľhrt. Wer √§lter als 85 Jahre ist, hat kein Anrecht auf einen Intensivpflegeplatz, obwohl er keine anderen medizinischen Defizite aufweist. Der SSR lehnt diese Diskriminierung ab und erachtet diesen Entscheid der SAMV als verfassungswidrig. Diese Diskriminierung der √ľber 85-j√§hrigen Menschen widerspricht den Menschenrechten und ist auch aus moralischer Sicht h√∂chst fragw√ľrdig. Ein Ausschluss von medizinischen Leistungen aufgrund des Alters entspricht in keiner Weise den Grunds√§tzen des schweizerischen Gesundheitswesens. Diese Regelung k√∂nnte der erste Schritt zu einer Rationierung der Gesundheitsleistungen f√ľr Seniorinnen und Senioren in der Schweiz sein und nach der Covid-19-Pandemie bei anderen Spitalleistungen angewendet werden. Der SSR erwartet von der SAMV, dass dieser Entscheid in den Richtlinien zur Covid-19-Pandemie korrigiert wird.

 

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†Mit freundlichen Gr√ľssen

 

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Schweizerischer Seniorenrat¬† ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Conseil Suisse des A√ģn√©s

                                                                                                                        Die Copräsidentin                                          Der Copräsident

                                                                                                                                Sig. Bea Heim                                          Sig. Roland Grunder

 

 

Schweizerischer Seniorenrat ‚Äď Conseil Suisse des A√ģn√©s ‚Äď Consiglio Svizzero degli Anziani

Hopfenweg 21

3007 Bern

www.ssr-csa.ch   info@ssr-csa.ch Tf. 031 370 21 08