Trennung AHV-IV: SSR-Stellungnahme

Aus Sorge um Klarheit und Transparenz hat der SSR stets einen eigenstĂ€ndigen IV-Ausgleichsfonds separat vom AHV-Ausgleichsfonds befĂŒrwortet.

Bedenken des SSR

Allerdings ist der Schweiz. Seniorenrat befremdet ĂŒber den Entscheid des StĂ€nderates, wonach die AHV einmalig 5 Milliarden CHF in den IV-Ausgleichsfonds einschiessen soll und die IV- Schuld beim AHV-Ausgleichsfonds (rund 12 Mia CHF ) bestehen bleibt. Dies könnte fĂŒr die AHV-Renten gefĂ€hrlich werden.

Die finanziellen Schwierigkeiten der IV dĂŒrfen sich nicht auf die AHV ĂŒbertragen. Vielmehr sollte der Bund die 17 Mia CHF vollumfĂ€nglich ĂŒbernehmen.

Dateien