COVID–19 Pandemie: Schnelltest gegen Besuchsverbote in den Alters- und Pflegeheimen

Mit den stetig steigenden Infektionen mit Covid-19 in der Schweiz und der „zweiten Coronawelle“ ĂĽberlegen sich einige Kantone – der Kanton Wallis hat bereits reagiert – Besuchsverbote in den Alters- und Pflegeheimen auszusprechen. (Pressemitteilung)

 

Diese Massnahme, das hat sich bei der ersten „Welle“ im Frühjahr gezeigt, war nicht zielführend. Seniorinnen und Senioren konnten keine Besuche ihrer Angehörigen mehr empfangen. Das Virus wurde trotzdem, meistens durch das Personal, eingeschleppt. Die Bewohnerinnen und Bewohner vereinsamten, bekamen psychische Probleme und Depressionen.

 

Gerade für demente Bewohnerinnen und Bewohner waren die Besuchsverbote fatal. Die dementielle Erkrankung verstärkte sich zusehends. Heute im Spätherbst haben wir mit dem Umgang mit Covid-19 viel gelernt und wir dürfen nicht die gleichen „Rezepte“ wie im Frühling anwenden. Die Reisebranche fordert Schnelltests an den Flughäfen. Der Schweizerische Seniorenrat, SSR fordert genügend Schnelltests in den Alters- und Pflegeheimen, damit rasch erkannt wird, wie die Situation im Heim ist und die entsprechenden moderaten Massnahmen zwischen Gesundheitsschutz und Eigenverantwortung umgesetzt werden können.

 

Schweizerischer Seniorenrat SSR

 

Das Copräsidium :
Bea Heim & Roland Grunder