Stabilisierung der AHV unvermeidlich!

Der SSR hĂ€lt in seiner Stellungnahme zur Vernehmlassungsvorlage ‘AHV 21’ fest, dass eine Zusatzfinanzierung gefunden werden muss. Er unterstĂŒtzt mehrheitlich ein Referenzalter 65 fĂŒr Frauen und MĂ€nner, eine Erhöhung der Mehrwertsteuer und die geplanten Massnahmen zugunsten von Frauen der JahrgĂ€nge 1958 – 1966.

AuskĂŒnfte erteilt der PrĂ€sident der SSR Arbeitsgruppe Soziale Sicherheit RA Josef BĂŒhler,

079 138 31 45.

AHV_21_-_Stellungnahme_des_SSR_an_den_Bundesrat_01